Schließen

Kostenlos registrieren!

  • Vertiefen und Erweitern Sie Ihr Netzwerk
  • Profile ansehen und neue Freunde hinzufügen
  • Teilen Sie Fotos und Videos mit der Community
  • Erstellen Sie eigene Gruppen und werden Sie Mitglied bei anderen Gruppen


Mein Philibuster
Deck +++ Videos +++ Philibuster Weekender - Der Wochenrückblick (KW23)
Samstag, 12.06.2010 Kommentare (0)
 
 

Philibuster Weekender - Der Wochenrückblick (KW23)

Thank God it\'s weekend! (#tgiw), müsste eigentlich das Motto unseres Wochenrückblicks lauten, der ab sofort die Geschehnisse der vergangenen Woche reflektiert. Ob on- oder offline, ob Top oder Flop, in ist, wer drin ist.
Geschrieben von:   


The Nominees in KW 23: Das iPhone 4, das iBookPad, Joachim Gauck, Googles Backgroundfail und die WM

Montag: Das iPhone 4 ist da


Da ist es also endlich, das iPhone Nummer Vier und das erste Apple-Telefon, das so gar keine Überraschungen mehr bereit hielt. Denn blöderweise hatte ein Apple-Mitarbeiter seinen Prototypen in einer Bar liegen gelassen, der den Weg zu einem Gadget-Blog fand. Das ließ es sich natürlich nicht nehmen, das Applefon fachmännisch in seine Einzelteile zu zerlegen und sämtiche Details noch vor Steve Jobs Keynote stolz herauszuposaunen. Was es kann? Ein bisschen mehr als das alte, ein bisschen weniger als die Konkurrenz und vor allem: Apples Geschäftsmodell perfektionieren, den iKapitalismus. Wie jede neue iPhone-Generation eben.

Dienstag:
Apple-Fan baut das iBookPad

Man mag es nicht glauben, aber es gibt sogar Apple-Fans, denen die puristischen Design-Wunder aus Cupertino eine Ecke zu minimalistisch ausfallen. Vielfach bemängelt wurde in den letzten Wochen vor allem die miserable Eingebafähigkeit des iPad, das ja wie das iPhone auch nur über eine virtuelle Tastatur verfügt. Für längere Texte und E-Mails eine Qual. Ein findiger Japaner aus Osaka hat nun die Lösung gefunden. Kurzerhand verbaute er sein iPad in das Gehäuse eines alten iBooks und kann nun fortan dessen Tastatur nutzen. Blöd an der Geschichte ist nur: das iBookPad lässt sich nicht zuklappen, weil ansonsten die Tastatur das Display des iPads beschädigen könnte.

Mittwoch:
Joachim Gauck erhält massive Online-Unterstützung

Volkes Stimme scheint nicht damit einverstanden zu sein, dass Angela Merkel ihren Kanzler-Konkurrenten Christian Wulff als Bundespräsident installieren will. Das zeigen aktuell die zahlreichen Fan-Bekundungen im Netz. Ob nun die Like-starke Facebook-Seite des Gegenkandidaten Joachim Gauck oder zahlreiche Unterstützerblogs, die Bürger verlangen nach der übereilten Amtsflucht von Horst Köhler offensichtlich nach einem starken Bundespräsidenten.

Donnerstag:
Google mit Hintergrundbild

„Wir haben ein Hintergrundbild verloren, wer es findet, bitte an uns zurückgeben“, twitterte Microsoft Europe und erlaubte sich damit einen Scherz gegen den Rivalen Google. Der hatte nämlich - ähnlich wie Microsofts Suchmaschine Bing - begonnen, dynamisch wechselnde Hintergrundbilder einzuführen. Bei den Nutzern stieß die Tapezier-Aktion aber auf wenig Gegenliebe, was Google zahlreiche Beschwerden einbrachte. Inzwischen glänzt das Google-Design vor allem wieder durch gewohnte Schlichtheit. Besser so!

Freitag:
WM-Kick-off

Auch Philibuster kann sich dem WM-Zauber nicht entziehen und startet die neue Kolumne >„Vollpfosten“. Dort beleuchten wir den globalen Fußball-Zirkus aus gewohnter Phili-Perspektive. Wer sich noch nicht sicher fühlt in Sachen Fußballjargon, aber trotzdem beim Public Viewing nicht alleine auf der Decke versauern will, der sollte sich vielleicht die offiziellen Fifa-Regeln zu Gemüte führen. Abseits heißt zum Beispiel „im Moment der Ballabgabe der gegnerischen Torlinie näher zu sein, als der Ball oder der vorletzte Gegenspieler“. Kick on, my dear!

Themen: Philibuster Philibuster
Kommentare zu diesem Artikel:
Kommentar schreiben:

kleiner | groesser
Bitte den folgenden Code eintragen
security code
busy
 

FOLGT UNS

Philibuster bei FacebookPhilibuster bei TwitterPhilibuster RSS FeedE-Mail-Abonnement

Philibuster-Fan werden


Neueste Beiträge

Meistgelesen