Schließen

Kostenlos registrieren!

  • Vertiefen und Erweitern Sie Ihr Netzwerk
  • Profile ansehen und neue Freunde hinzufügen
  • Teilen Sie Fotos und Videos mit der Community
  • Erstellen Sie eigene Gruppen und werden Sie Mitglied bei anderen Gruppen


Mein Philibuster
Deck +++ Alte Welt +++ Auf der Walz 2.0
Sonntag, 10.11.2013
(6 Bewertungen)
Kommentare (0) Drucken
 
Reiseliteratur für die Generation Macbook: Journeyman – 1 Mann, 5 Kontinente und jede Menge Jobs
 

Auf der Walz 2.0

Fabian Sixtus Körner aka "Fabsn" floh vor dem drohenden Berufsalltag eines Diplom-Designers: Zwei Jahre lang reiste er von Kontinent zu Kontinent, ähnlich einem Handwerker auf Walz. Und fasste mit "Journeyman" seine Geschichten in Buchform zusammen.

Geschrieben von: Marko Pfingsttag   
Mit Havana auf Havana: Fabian S. Körner


Dieser Irre! Dieser vollkommen Wahnsinnige! Fährt während der unberechenbaren Monsunzeit mit ein paar anderen Rucksacktouristen in Eigenregie den reißenden Nam Ou hinab, auf einem Bretter- und Blechverhau, den man nur mit viel gutem Willen als Boot bezeichnen kann. Trotz des Risikos, nicht nur Hab und Gut zu verlieren, sondern auch Leib und Leben. Fabian S. Körner und seine Co-Travellers hatten anno 2007 offenkundig mehr Glück als Verstand, und sicherlich auch: mehr Vertrauen. Auf jeden Fall eine Menge Spaß und einiges zu erzählen.
 
Mit einer Handvoll Dollar
 
Diese Mischung aus Reiselust und Furchtlosigkeit bot dem Design- und Architektur-Studenten "Fabsn" einen Ausweg aus der gefühlten Sackgasse, die sich nach dem Diplom abzeichnete: Agenturalltag, Schuften nine-to-five (oder länger), und akzeptables Geld. Wieso stattdessen nicht die letzten paar Kröten in ein Flugticket investieren und einen Eid leisten: für zwei Jahre auf Walz zu gehen, sich also einem reisenden Handwerker ähnlich zu verdingen und sich der Heimat vor Ablauf der Frist nicht mehr zu nähern. Fabsn hatte schon die übermütige Todesfloßfahrt überlebt – was sollte ihm schon passieren?
 
Es gibt Reis, Baby!
 
Im Januar 2010 trifft der "Journeyman" in Shanghai ein. Einen Job hat er sich zuvor über zwei Ecken beschafft. Aber die Metrolpole entpuppt sich als frustrierende erste Etappe, der Job ist mau, das Wetter konstant mies. Und auch dieses erste große Kapitel geht sich zäh an und liest sich nicht anders als die meisten Reiseblogs: etwas platt, etwas banal. Aber so wie die Reise immer mehr an Fahrt aufnimmt, so liest sich die Nacherzählung immer besser und "näher": Der Journeyman lässt einen ganz nah ran an seine unprätentiöse Traurigkeit, wenn an der Walz die Fernbeziehung zerbricht, trotz gemeinsam zurückgelegter Etappen, und er im Hause seines Bruders in der Schweiz gegen Schmerz und Erschöpfung ankämpft. Er verfällt in Panik, wenn beim One-Night-Stand in Malaysia das Kondom platzt und man zu zweit die ganze Nacht durch das muslimische Kuala Lumpur rennt, auf der Suche nach der kaum bekannten "Pille danach".
 
The Rum Diaries inklusive Hahnenkämpfen
 
In der Mitte seiner Erzählung befindet sich Fabsn nicht mehr auf der Reise, sondern im absoluten Flow, er lässt sich treiben und strandet stets zum richtigen Zeitpunkt an den richtigen Gestaden; auf Kuba reichen sich die Grotesken die Hand wie in den "Rum Diaries", in der Dom. Rep., am anderen Ende der Welt, knüpft er an seine erste Beziehung mit einer einstigen Klassenkameradin an – und findet unerwartet ein Liebesglück, das heute noch andauert.
 
Vorläufig letzter Stop
 
Fabian S. Körner lebt mitterweile in Berlin – viel mehr als Macbook, Kamera und ein paar Klamotten braucht er zum Arbeiten und Leben nicht. Bald, so verspricht er, geht er mal wieder auf Reisen. Aber ein Buch wie "Journeyman", das nicht nur schnöder Reisebericht ist, sondern ein Tagebuch, das von einer massiven Transformation und Menschwerdung und erzählt – und auch von einer erfolgreichen Suche nach dem Glück –, wird so kaum ein zweites Mal entstehen.

Deswegen: den "Journeyman" kaufen und in einer Nacht runterlesen. Er macht Mut für und Lust auf Reisen: für die kleinen, für die weltweiten. Ganz egal.


Die Site zum Buch: http://journeyman-buch.de
Das Buch beim Ullstein Verlag (inklusive Leseprobe)

Das Buch auf Lovely Books


Themen:
Kommentare zu diesem Artikel:
Kommentar schreiben:

kleiner | groesser
Bitte den folgenden Code eintragen
security code
busy
 

FOLGT UNS

Philibuster bei FacebookPhilibuster bei TwitterPhilibuster RSS FeedE-Mail-Abonnement

Philibuster-Fan werden

Meistgelesene Artikel


Neueste Beiträge

Meistgelesen