Schließen

Kostenlos registrieren!

  • Vertiefen und Erweitern Sie Ihr Netzwerk
  • Profile ansehen und neue Freunde hinzufügen
  • Teilen Sie Fotos und Videos mit der Community
  • Erstellen Sie eigene Gruppen und werden Sie Mitglied bei anderen Gruppen


Mein Philibuster
Deck +++ Breitseite +++ „Dasselbe wie jeden Abend.“
Freitag, 15.04.2011
(57 Bewertungen)
Kommentare (2) Drucken
 
Pinky und Brain in Berlin
 

„Dasselbe wie jeden Abend.“

Während uns mediale Ablenkungsmanöver verdummen sollen, brüten zwei Berliner Laborratten jede Nacht an ihren Plänen zur Erlangung der Weltherrschaft. Gelingt es uns, sie zu stoppen oder werden wir am Ende von einer Armee Elektro-Ossis überrollt und versklavt?
Geschrieben von:   
Pinky und Brain - die heimlichen Herrscher über Deutschland © Philibuster


Wenn man Nachrichten nur gegen sein Ohr prasseln lässt ohne ihnen Zutritt zum Gehirn zu gewähren, könnte man es fast übersehen. Aber nur fast. Seit Monaten schon fahren die Medien des Landes eine weit angelegte Desinformationskampagne, deren einziges Ziel es ist, das Volk so lange mit irrwitzigen Debatten zu beschießen, bis die Zwangsjacke fertig ist. Die Uninspiriertheit der Methoden lässt allerdings die Massen langsam aufhorchen. Wie denn, schon wieder eine Plagiatsaffäre? Ich glaube, ich habe ein Déjà vue, ist da etwa ein Fehler in der Matrix?

Stelldichein des Grauens


Abstrusitäten der Güte „Ausstieg vom Ausstieg“ oder die E10-Tankdebatte verleiten zu der Annahme, dass die Bundesregierung eigentlich von etwas ganz anderem ablenken will: Nämlich die Weltherrschaft an sich zu reißen. Da haben wir also Angie-the-Brain, die in ihrem vom Hals abwärts maßgeschneiderten Roboteranzug (erhältlich in fast allen kontrastreichen Farbkombinationen) die Illusion eines menschlichen Wesens aufrechterhält. Bei genauerem Hinsehen merkt man jedoch, dass ihr Gesicht nur aufgeklebt ist und der Schwerkraft bereits entgegengleitet. Sie hat das Gehirn eines Eydeeten auf Speed, tarnt das aber recht erfolgreich mit einer Promotion in theoretischer Chemie, um den Anschein natürlicher Intelligenz zu wahren.

Ihr Gefährte auf dem steingemeierten Weg an die Macht ist Pinkyguido Westerwelle, eine nicht besonders helle Labormaus, die aus den Reihen der FDP-Funkenmariechen akquieriert wurde. Im Gegensatz zu seiner Chefin trägt er sein wahres Gesicht zu Tage, das erstaunlicherweise der Oberfläche seines Heimatplaneten gleicht. Besonders außenpolitisch neigt er zur Einsilbigkeit, was sich in „hmpf!“, „narf!“ und „poit!“ äußert und gerne als Igno- oder Arroganz missverstanden wird. Tatsächlich hat er einfach nichts zu sagen und hält sich selbst nur auf diese Weise vom Einschlafen ab. Englisch ist eben nicht seine Stärke.

Snowball-Sigmar ist der Gegenspieler von Angie-the-Brain. Er hat dasselbe Ziel wie sie und früher waren sie einmal gut befreundet, als sie noch zur selben Koalition gehörten. Heute ist Snowball-Sigmars Hauptaufgabe, seine Kontrahenten in ihrer Arbeit zu behindern, sofern er nicht im Hamsterrad über seine Hängebäckchen stolpert. Die Machenschaften an der Spitze des Staates blieben in den letzten Wochen aber nicht ganz unbeobachtet. Ein eingeschleuster V-Mann des MfSHG (Ministerium für Superhelden in der Gemeinwirtschaft) roch Lunte. Karl-Theodor zu Guttenberg hatte als einer der ersten von der Verschwörung Wind bekommen. Da ein getürkter Autounfall nur den Heldenmythos untermauert hätte, wurde ihm schwupps eine Doktorarbeit untergejubelt, die er gar nicht geschrieben hatte. Zack, weg vom Fenster, der nächste bitte.

Ablenkungsmanöver de luxe

Als Ablenkungsmanöver für ihre Weltherrschaftspläne beauftragte Angie-the-Brain vor einigen Wochen Pinkyguido, mit Hilfe einer Mikroimperialimpulssonde einen Erdstoß in Japan auszulösen, der für ein paar Tage die gesamte Menschheit nach Tokio schauen lassen sollte, um zu Hause sturmfrei zu haben. Leider hatte er den Fazer versehentlich auf Superschock gestellt und damit das Land nicht nur fast dem Erdboden gleich gemacht, sondern auch gleich in Fukushima einen SuperGAU provoziert. Dass damit beinahe die Weltherrschaftsbestrebungen zunichte gemacht wurden, stellte sich erst später heraus. Nun war Angie-the-Brain gezwungen, einige ihrer Kernkraftwerke abzuschalten und das ganze Thema Kernenergie hinterfragen zu lassen. Plötzlich schaute ihr die Bevölkerung auf die Finger! Dabei wollte sie doch heimlich, still und leise die Atomstromproduktion auf Doppelschichtbetrieb hochfahren, um die Hochvoltspeicher ihrer geheimen Roboterarmee, der Elektro-Ossis, einsatzbereit zu machen. Das konnte man jetzt natürlich vergessen.

Nach diesem Fehlschlag bedurfte es eines Plan B: Gaddafi, Angie-the-Brains Vetter dritten Grades, war ihr noch einen Gefallen schuldig. Sie hatte sich vor Jahren dafür eingesetzt, dass er der Hinrichtung durch den Obersten Rat der Machtbesessenengewerkschaft entging und stattdessen lediglich essentielle Teile seines Gehirns amputiert wurden. Vornehmlich die für logisches Denken und jede Form von Selbstreflexion. Er hat nun zwar den IQ von Gulasch, ist aber durchaus noch für ein paar Dinge gut. Deshalb stimmte er ihrem Plan zu, die Aufmerksamkeit der Weltöffentlichkeit eine Weile auf sich zu lenken, damit sie weiterhin dasselbe wie jeden Abend tun konnte, nämlich die Weltherrschaft an sich zu reißen. Sogar die NATO wurde mit dieser perfiden Strategie geblendet. Während alle anderen ihre Truppen auf Afghanistan, den Irak und Libyen verteilten, hielt Angie-the-Brain ihre Bauern hübsch brav aus der Schusslinie, um sie zusammen mit den Elektro-Ossis woanders in Stellung zu bringen. 

Wenn Sie, liebe Leser, ein wenig auf die Zeichen achten, können Sie die Wahrheit hinter dem Trug sehen. Warum wohl läuft Lady Gaga auf allen Radiostationen auf heavy rotation? Warum wurden die Fernsehzuschauer mit Richterin Barbara Salesch erst mürbe gemacht, um ihnen dann das grenzenlose DSDS/ GNTM/ X-Factor/ Popstars/ Schlag-den-Raab-Dauerfeuer in die verbliebenen Gehirnzellen zu drücken? Das alles folgt einem einfachen Ziel: Der systematischen Verdummung des Volkes, damit Angie-the-Brain und ihre fiesen Mitstreiter leichteres Spiel haben, um ihren Plan von der Weltherrschaft umzusetzen. Wenn wir ihnen nicht bald Einhalt gebieten, wird uns die Armee der Elektro-Ossis einfach überrollen und versklaven. Unsere Gehirne werden verkümmern bis wir das Niveau einer bekifften Zwergameise haben, während Angie-the-Brain und Pinkyguido die Ressourcen der Welt für ihre Zwecke ausbeuten.

Und nun noch ein paar Denkanstöße, falls Sie denken, wir würden von normalen Menschen regiert:

- Sind Sie sicher, dass Roland Koch und Gollum nicht ein und dieselbe Person sind?

- Haben  Sie sie je gemeinsam auf einem Foto gesehen?

- Legt Volker Bouffier abends seine Haare und Zähne in ein Nikotinbad, um dieses erfrischende Gelb zu erhalten?

- Wann wird Philipp Rösler eingeschult und ist Ronald Pofalla Elton Johns verschollener Zwilling?

„Denkst du dasselbe wie ich, Pinkyguido?“ „Ich glaub schon, Angie-Brain, aber denkst du, mir würde ein rosa Tutu stehen?“
 
Kommentare zu diesem Artikel:
geschrieben von Mella, April 29, 2011

Pinky und Brain
Guido und Angie haben in der Tat etwas von Laborratten ;)
geschrieben von ddr, Oktober 02, 2011

no comment
wieso wird denn hier vom größten vollidioten der Republik names glaube ich chritian höh höh hö geschrieben?
der ist schon so nett daß daß unhöflich ist. wieviel geld kriegt der eigentlich in seinen hintern geblasen von den...
Kommentar schreiben:

kleiner | groesser
Bitte den folgenden Code eintragen
security code
busy
 

FOLGT UNS

Philibuster bei FacebookPhilibuster bei TwitterPhilibuster RSS FeedE-Mail-Abonnement

Philibuster-Fan werden

Meistgelesene Artikel

Ähnliche Artikel


Neueste Beiträge

Meistgelesen